Wirkung des Softlasers

Die entleerten und unzerstörten Fettzellen sorgen für einen hohen Leptinspiegel. Dieser wiederum hemmt das Auftreten von Hungergefühlen. Bei anderen Verfahren welche die Fettzellen zerstören, sinkt dagegen der Leptin­spiegel. Deshalb nimmt der Patient mit ZERONA-entleerten Fettzellen weniger Kalorien zu sich. Ein anderes Hormon, das in den verbleibenden Fettzellen gebildet wird, ist das Adiponectin. Es erhöht die Fettsäure-Oxydation und die Insulinsensi­­tivi­tät. Im Gegensatz zum schonenden ZERONA-Verfahren zerstören Ultraschall­ver­fahren und Fettabsaugungen die Fettzellen.

Der Erfolg auf Dauer festigt sich nur dann, wenn man auf die richtige Ernährung und eine gesunde Lebensweise achtet. Die Laserbehandlung sollte Hand in Hand mit einer Veränderung der Lebensgewohnheiten gehen. Sie werden deshalb ausführlich über eine gesunde Ernährung beraten, die Ihnen hilft, eine erneute Fett­einlagerung zu vermeiden. Neben der Ernährungsberatung werden zusätzlich zwei BIA-Analysen (Body-Impedanz-Analyse) durchgeführt, um Ihre Körper­­zusammensetzung zu objektivieren.